Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
 Universitätsmedizin Leipzig

Stationen der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig

Intensivstation (interdisziplinär mit Kinderchirurgie) und Intermediate Care (interdisziplinär mit Kinderchirurgie)
große Kinderstation:
Allgemeine Pädiatrie
Neuropädiatrie
Kurzliegerstation (interdisziplinär mit Kinderchirurgie) und Tagesstation (inklusive Auxologie), interdisziplinär mit Kinderchirurgie


Neonatologie (mit Neugeborenen-Chirurgie)
Pädiatrische Onkologie, Hämatologie und Hämostaseologie

Am Perinatalzentrum zur Versorgung von Früh- und Neugeborenen des Universitätsklinikums Leipzig wurden im letzten Jahr 115 Kinder mit einem Gewicht unter 1.500 g betreut. Im gesamten Land Sachsen betrug 2009 die Geburtenzahl in der betroffenen Gruppe 421 Kinder. Hiervon verstarben 19 Kinder, darunter waren 2 Sterbefälle am Universitätsklinikum in Leipzig. Ursachen waren dabei Atemstillstand (Asphyxie) unter der Geburt sowie traumatische Luftembolie.

Die Zahl der Geburten im Land Sachsen betrug 2009 laut der Statistik der Projektgeschäftsstelle Qualitätssicherung bei der Sächsischen Landesärztekammer 6.147, wovon 597 Kinder im Leipziger Universitätsklinikum aufgenommen wurden. Die vorliegende Auswertung zur Qualitätssicherung Neonatologie beruht auf der Erfassung von Neugeborenen, die nach der Geburt stationär im Universitätsklinikum behandelt wurden im Vergleich zu allen Behandlungsfällen im Land Sachsen.

In den Säulendiagrammen ist die Position des Universitätsklinikums Leipzig mit einem schwarzen Balken unterhalb der Grafik gekennzeichnet.
Grundlage für die Datenerhebung sowie deren Veröffentlichung an dieser Stelle ist der seit dem 1. Januar 1998 in Sachsen eingeführte modifizierte Datensatz des Arbeitskreises der Neonatologen der Bundesländer. Für das Jahr 2009 flossen die Daten aus 34 sächsischen neonatologischen Einrichtungen in die Auswertung mit ein.


Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Kinderschutz bei Kindesmisshandlung

 
Letzte Änderung: 16.08.2016, 15:57 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin