Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
 Universitätsmedizin Leipzig

Frauenmilchbank - Neonatologie

Leiterin der Frauenmilchbank: Frau Gundula Pissoke
Ärztliche Leiterin: Corinna Gebauer
Abteilungsleiter: Prof. Dr. med. U. Thome

Adresse: Liebigstr. 20a, 04103 Leipzig
Telefon: 0341/ 9726 354

Unsere Erfolge bei der Betreuung und Pflege immer kleinerer Frühgeborener basieren wesentlich auf der lückenlosen Versorgung mit Muttermilch bzw. gespendeter Frauenmilch. Die Milch wird gesammelt, geprüft und für die Patienten nach individuellen, ärztlich festgelegten Rezepturen für jedes Kind vorbereitet. Unsere Frauenmilchbank ist die zweitgrößte in Deutschland.

Plus Symbol Gesamtmenge 2000:
  • 4560 l Frauenmilchaufkommen,
    davon 1808 l Spenderinnenmilch (44 Spenderinnen)
  • 2751 l Muttermilch, davon:
    73 % an Patienten des Kinderzentrums ausgegeben,
    16% an andere Kliniken und ambulante Patienten verkauft,
    7% Verlust,
    4 % Bestand

Die Frauenmilchbank der Universitäts-Kinderklinik wurde 1951 gegründet. Es besteht eine gute Akzeptanz der Milchbank in der Bevölkerung der Stadt. Mit modernen Screening- Methoden wird die Übertragung von Infektionen ausgeschlossen. Es wird pasteurisierte und tiefgefrorene Spenderinnenmilch an andere Kliniken abgegeben. Frische, unbehandelte Frauenmilch wird innerhalb von 72 Stunden in der neonatologischen Abteilung verbraucht. Die Inzidenz der nekrotisierenden Enterikolitis ist niedrig. Wegen ihrer günstigen Zusammensetzuung wird für sehr unreife Frühgeborene die Milch von Spenderinnen bevorzugt, die selbst zu früh geborene Kinder haben.

 
Letzte Änderung: 15.07.2011, 16:49 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin