Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
 Universitätsmedizin Leipzig

Klinisches Ethik-Komitee (KEK) des Kinderzentrums am Universitätsklinikum Leipzig

Das Klinische Ethikkomitee (KEK) des Kinderzentrums soll einen Beitrag zur Kultur des Universitätsklinikums Leipzig und zum Klima und Stil in der Patientenversorgung leisten. Es trägt dazu bei, dass insbesondere Verantwortung, Selbstbestimmungsrecht, Vertrauen, Respekt, Rücksicht und Mitgefühl als gelebte moralische Werte die Entscheidungen und den Umgang am Kinderzentrum Leipzig prägen.

Die Auseinandersetzung mit ethischen Fragen ist sowohl die Aufgabe aller Berufsgruppen in der Behandlung, Pflege und Versorgung der Patienten als auch Aufgabe innerhalb der Leitung des Kinderzentrums. Das Klinische Ethik-Komitee (nachfolgend "KEK" genannt) ist unabhängig und dient der Beratung, Orientierung und Information. Es stellt ein Forum für Auseinandersetzungen mit ethischen Fragen des klinischen Alltags dar. Das KEK bietet die Chance, in interdisziplinärer und systematischer Weise anstehende oder bereits getroffene Entscheidungen in den Bereichen Medizin, Pflege, Organisation und Ökonomie ethisch zu reflektieren und aufzuarbeiten.

Patienten und deren Angehörigen gibt das KEK die Gewissheit, dass ethische Konflikte im Kinderzentrums des Universitätsklinikum Leipzig ernst genommen und von möglichst vielen verschiedenen Seiten beleuchtet werden. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kinderzentrums bietet das KEK die Möglichkeit, eine Orientierungshilfe für die eigene Entscheidung einzuholen.

Satzung des Klinischen Ethik-Komitees vom 13.03.2008 (PDF 84 kB)

 
Letzte Änderung: 19.07.2011, 12:44 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin