Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
 Universitätsmedizin Leipzig

Neuropädiatrische Ambulanz

Verantwortlich: Prof. Dr. med. Andreas Merkenschlager

Mitarbeiter:

  • Herrr OA Dr. Bernhard
  • Herr Weise
  • Frau Dip.l-Psych. Dr. Nickel, Tel 97-26140

Terminvereinbarung:
Tel. 0341/ 97 26242

EEG-Abteilung:
Tel. 0341/ 97 26340

Sprechstundenzeiten:

Montag 8-16 Uhr
Dienstag keine
Mittwoch 8-16 Uhr
Donnerstag 8-16 Uhr
Freitag 8-12 Uhr

Ort: Poliklinik Behandlungsraum E0040 und E0042

Wir betreuen in unserer neuropädiatrischen Ambulanz Kinder und Jugendliche mit epileptischen Anfallsleiden, Kopfschmerzsyndromen und Migräne. In unserer EEG-Abteilung werden neben nativen EEGs auch Schlafentzug-Schlaf-EEGs, akustisch evozierte Potentiale (AEP), visuell evozierte Potentiale (VEP) und somatosensorisch evozierte Potentiale (SSEP) abgeleitet. Bei unklaren nächtlichen Anfällen besteht auch die Möglichkeit einer Untersuchung in unserem Schlaflabor.
Desweiteren betreuen wir entwicklungsverzögerte Kinder und Kinder und Jugendliche mit Paresen wie Hemiparesen und infantiler Cerebralparese. Wir arbeiten im Team mit den niedergelassenen Kinderärzten, Psychologen, Krankengymnasten, den Frühförderstellen, dem Kinder- und Jugendärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes und einer Musiktherapeutin.
Zu unseren Patienten gehören ferner Kinder und Jugendliche mit angeborenen Myopathien, Neuropathien, Encephalomyelitis disseminata (=Multiple Sklerose) sowie anderen selteneren neurologischen Syndromen.

Entwicklungsneurologische Sprechstunde
("Frühgeborenen-Sprechstunde")

Mitarbeiter: Dr. med. Ferdinand Pulzer
Terminvereinbarung: 0341/ 97 242
Sprechstundenzeiten:
Dienstag 8-12 Uhr und Freitag 8-12 Uhr
Ort: Poliklinik, Behandlungsraum B

In unserer entwicklungsneurologischen Sprechstunde betreuen wir interdisziplinär Frühgeborene und sog. "Risiko-Neugeborene", um bei Entwicklungsauffälligkeiten in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kinderärzten, Krankengymnasten und Frühförderstellen möglichst frühzeitig entsprechende Therapiemaßnahmen einzuleiten. Die Eltern der frühgeborenen Kinder werden darüberhinaus auch in Ernährungs- und Impffragen beraten. Säuglinge, die aufgrund einer familiären SIDS-Belastung (plötzlicher Säuglingstod) oder aufgrund einer Atemregulationsstörung mit einem Heimmonitor versorgt sind, werden hier umfassend betreut.
Die Frühgeborenen, die sich nicht optimal entwickeln, betreuen wir jenseits der Säuglings- und Kleinkindzeit nahtlos in unserer neuropädiatrischen Ambulanz weiter.

Zusätzlich bieten wir in Kooperation mit der Abteilung für Hämatologie und Onkologie eine Neuro-Onkologische Sprechstunde an.
Im Rahmen dieser Sprechstunde werden interdisziplinär Kinder und Jugendliche mit gutartigen und bösartigen Hirntumoren betreut.

 
Letzte Änderung: 08.01.2016, 09:09 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin