Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
 Universitätsmedizin Leipzig

Spezialambulanz für Wachstumsstörungen

Leitung: Prof. Dr. med. R. Pfäffle

Terminvereinbarung:
Erstvorstellungen und Wiedervorstellungen: 0341 97 26 242

Ort: Poliklinik / Auxologische Tagesklinik

Kurzbeschreibung:
In der Sprechstunde werden wachstumsgestörte Patienten betreut.
Im Vordergrund stehen die Abklärung der Ursachen der Wachstumsstörung und die Erstellung und Umsetzung von Konzepten für Diagnostik und Therapie.
In enger Zusammenarbeit mit der auxologischen Tagesklinik kann eine endokrinologische Störung bestätigt oder ausgeschlossen werden und eine hormonelle Therapie erfolgreich durchgeführt und überwacht werden.

Betreute Kinder und Jugendliche:
  • Normvarianten: familiärer Klein- oder Hochwuchs sowie konstitutioneller Entwicklungsvorsprung bzw. -verzögerung
  • Primordialer Kleinwuchs: Ullrich-Turner-Syndrom, Prader-Willi-Labhart-Syndrom, intrauteriner Kleinwuchs (small for gestational age), Noonansyndrom, Seckelsyndrom, etc.
  • Kleinwuchs ossärer Genese (Hypo- und Achondroplasien, Skelettdysplasien etc.)
  • Kleinwuchs aus psychosozialer Ursache
  • Endokrine Wachstumstörungen: Wachstumshormonmangel, Hypothyreose etc.
  • Symptomatischer Kleinwuchs: bei Asthma bronchiale, Nierenerkrankungen, rheumatischen Erkrankungen etc.
  • Pathologische Hochwuchsvarianten (Marfan-Syndrom etc.)

Ziele:
Mit den zur Verfügung stehenden Methoden:
1.) Feststellung von Körpermaßen und Körperzusammensetzung (Anthropometrie)
2.) Knochenalterbestimmung
3.) Feststellung des Kurzzeitwachstums (Knemometrie)
4.) Labortechnische Analyse von Wachstumsparametern
wird die Ursache einer Wachstumsstörung umfassend abgeklärt. Ein bestehender Wachstumshormonmangel wird optimal substituiert. Die Klein- bzw. Hochwüchsigkeit soll entweder korrigiert oder aber Konzepte zur besseren Bewältigung der daraus resultierenden Probleme erstellt werden, um die Lebensqualität betroffener Kinder und deren Familien zu verbessern. Diese Spezialambulanz ist in die Abteilung Endokrinologie und Auxologie der Klinik eingegliedert und kann Patienten der anderen Spezialsprechstunden mitbetreuen.

Zusammenarbeit mit:
CrescNet - Forschungsbereich Wachstum und Entwicklung
Abteilung und Ambulanz für pädiatrisch-endokrinologische Erkrankungen:
Professor Dr. R. Pfäffle
Patientenorganisationen und Selbsthilfegruppen
 
Letzte Änderung: 06.11.2012, 13:30 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin